Team

SySTEP - eine Verbindung von systemischer Arbeit und Erlebnispädagogik

SySTEP e.V. wurde 2013 von Michael Wilfert, Peter Hermann und noch fünf weiteren Personen als freier Träger der Jugendhilfe gegründet und ist Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband.
Durch die kontinuierliche Arbeit und Fortbildung im Rahmen der Jugendhilfe (§27 ff, SGB VIII) entstand der Wunsch, funktionierende Konzepte und Ansätze zu integrieren und verstärkt zum Wohle der betroffenen Kinder, Jugendlichen und deren Familien einzusetzen. Zusätzlich wollten Michael Wilfert und Peter Hermann im Raum Stadt und Landkreis Hof die systemische Beratung & Familientherapie etablieren, da ihr hier bisher allgemein noch keine große Beachtung geschenkt wurde.

Vereinsziel ist es, systemische und erlebnispädagogische Ideen und Methoden zu verbreiten und diese in der Kinder- und Jugendhilfe anzuwenden, um soziale Benachteiligung auszugleichen.

Der Vereinssitz ist in 95119 Naila-Hölle, außerdem betreibt SySTEP ein Institut mit Gruppenraum, Therapieraum und Verwaltung in 95028 Hof.

SySTEP e.V. ist die erste DGSF zertifizierte Einrichtung in Bayern und beschäftigt aktuell ca. 40 Fachkräfte, teilweise auf Honorarbasis.


Was zeichnet uns aus?

SySTEP ist ein Akronym aus unseren Grundhaltungen systemisch und erlebnispädagogisch.
Der Begriff „systemisch“ beschreibt unsere Grundhaltung, die Lösungen, Ressourcen und Zusammenhänge erfasst und zum Wohle des Klienten nutzt. Der Klient bleibt dabei stets Profi und Experte für seine „Probleme“. Verhalten wird im Kontext der Familie, der Institution und des Umfeldes verstanden. Ursache und Wirkung werden nicht eindimensional, sondern zirkulär betrachtet, wir verstehen uns als professionelle Berater und Begleiter.

Am wichtigsten finden wir hier unsere Haltung:
• offen zu sein für Neues,
• transparent zu denken und zu arbeiten,
• Ressourcen zu finden und zu nutzen,
• Respekt vor den Lebenswelten der Klienten zu haben,
• Visionieren (neue Ideen weiterzuentwickeln und diese zu verbreiten)

Erlebnispädagogik ist für uns nicht nur eine Methode, die etwas mit Klettern, Kanufahren usw. zu tun hat. Erlebnispädagogik bedeutet für uns vor Allem, dass Menschen eigene Erfahrungen machen (dürfen), die sie weiter bringen und ihren Handlungsspielraum erweitern. Hier zählt auch, Situationen nicht mit Reden zu verändern sondern Ressourcen und Veränderungen zu spüren und zu erleben.

Das Wort SySTEP beinhaltet außerdem den "STEP": den nächsten Schritt, den unsere Klienten, Kunden und Mitarbeiter mit uns erreichen.

Unser Team